Die Physiker

Friedrich Dürrenmatt

Plakat Die Physiker

Aufführungen

Fr. den 07.11.2008 um 19:30 Uhr

So. den 09.11.2008 um 10:30 Uhr

Eintritt: 8.00 € (ermäßigt 5.00 €)
Studentenwohnheim Sauerbruchstraße
Heiglhofstr. 44 / UG
81377 München - Großhardern

Fr. den 14.11.2008 um 19:30 Uhr

Sa. den 15.11.2008 um 19:30 Uhr

Eintritt: 8.00 € (ermäßigt 5.00 €)
Erlöserkirche
Ungererstr. 17
80802 München

Fr. den 21.11.2008 um 19:30 Uhr

Sa. den 22.11.2008 um 19:30 Uhr

Fr. den 28.11.2008 um 19:30 Uhr

Sa. den 29.11.2008 um 19:30 Uhr

Eintritt: 8.00 € (ermäßigt 5.00 €)
Studentenwohnheim Sauerbruchstraße
Heiglhofstr. 44 / UG
81377 München - Großhardern

"Entweder bleiben wir im Irrenhaus oder die Welt wird eines"

Über das Stück

Komisch und tragisch, paradox und in seiner Botschaft noch immer brandaktuell: Friedrich Dürrenmatt zeigt uns mit dem 1962 uraufgeführten Stück „Die Physiker” auf seine ganz eigene Weise, wie wissenschaftlicher Fortschritt unsere Existenz bedroht. Er schafft in seiner mit ironischen Anspielungen gespickten Parabel eine derart dichte Atmosphäre, dass es immer spannend und unterhaltsam bleibt.

Zur Handlung: In einer angesehenen psychiatrischen Anstalt leben drei prominente Kernphysiker, jeder für verrückt gehalten - Einstein, Newton und Möbius. Letzterer erarbeitet im Sanatorium die Weltformel, mitsamt der Aufhebung der Schwerkraft.
Von der Anwendung dieser begehrten Formel hängt das Schicksal der Menschheit ab. Fürchtet er die alles zerstörende Macht seiner Erfindung? Resigniert er? Flüchtet er vor der großen Verantwortung? Erkennt er, wie „schlecht” die Welt ist?

Dann werden im Umfeld der Wissenschaftler kurz hintereinander drei Krankenschwestern ermordet. Die Geschichte findet unerbittlich und konsequent ihr überraschendes Ende...