Zehn kleine Negerlein

Agatha Christie

Plakat Zehn kleine Negerlein

"Nicht von Beginn an enthüllten die Götter den Sterblichen alles. Aber im Laufe der Zeit finden wir, suchend, das Bess´re. (Xenophanes)"

Zum Inhalt

"Zehn kleine Negerlein, die tranken ein Glas Wein
Das erste, das verschluckte sich - da waren‘s nur noch Neun.
Neun kleine Negerlein, die schliefen in der Nacht.
Eines wachte nicht mehr auf - da waren‘s nur noch Acht.
Acht kleine Negerlein, die suchten rote Rüben.
Eines blieb allein zurück - da waren‘s nur noch Sieben.
Sieben kleine Negerlein, die trafen eine Hex‘.
Sie winkte einem mit der Axt - da waren‘s nur noch Sechs.
Sechs kleine Negerlein, die gingen ohne Strümpf.
Das eine auf die Schlange trat - da waren‘s nur noch Fünf.
Fünf kleine Negerlein, die irrten in der Tür.
Das eine in die Falle fiel - da waren‘s nur noch Vier.
Vier kleine Negerlein, die hörten das Geschrei
der Möwen, und sie folgten ihm - da waren‘s nur noch Drei.
Drei kleine Negerlein, die trieben Wilderei.
Das eine fraß ein wilder Bär - da waren‘s nur noch Zwei.
Zwei kleine Negerlein, die letzten des Vereins,
die gingen aufeinander los - da gab es nur noch eins.
Ein kleines Negerlein, das fürchtete sich sehr,
nahm einen Strick und hing sich auf - und dann gab‘s keines
mehr..."

Geplant ist ein gemeinsames und unbeschwertes Wochenende zehn einander unbekannter Menschen auf einer kleinen Insel. Eingeladen hat ein für alle Unbekannter. Erst eine Schallplattenstimme eröffnet ihnen den Grund des Beisammenseins: Jeder von Ihnen hat sich eines ungesühnten Verbrechens gegen Leib und Leben schuldig gemacht! Ein Alptraum beginnt, bei dem einer nach dem anderen nicht nur sein Gesicht, sondern auch das Leben verliert. Und das Ganze soll auch noch in der Reihenfolge dieses dummen Kinderliedes erfolgen? Verständlich,
daß die Angst, die Verzweiflung und vor allem die Hilflosigkeit immer mehr zunimmt, denn das nächste Boot kommt erst am Montag...

Zur Autorin

Agatha Mary Clarissa Miller Christie Mallowan wurde 1890 in Torquay, England geboren. Ihren ersten Kriminalroman schrieb sie während ihrer Dienstzeit als Krankenschwester im Ersten Weltkrieg. Von dieser Zeit an verfasste sie mindestens einen Roman pro Jahr, den letzten 1973, im Alter von 82 Jahren. Zu ihrem Lebenswerk gehören neben 66 Kriminalromanen noch etwa 145 Kurzgeschichten. Außerdem schrieb sie 15 Bühnenstücke, zum Teil Adaptionen ihrer eigenen Geschichten. Zwischen 1930 und 1956 gab sie unter dem Namen Mary Westmacott sechs Romane heraus, allerdings romantischer Natur. Autobiografisches und Lyrik umfassen fünf weitere Bände. Agatha Christie starb 1976 in Wallingford, England.